Einen wunderschönen guten Tag :-)

 

Wie einige wissen bin ich hauptberuflich Betreuer an einer

besonderen  Schule Tätigkeit.

 

Was für ein Glück ich hatte, als die Frage kam, ob ich nicht gerne eine Kunst AG machen möchte und siehe da, ich sagte „JA“..

 

Ich habe in meiner AG 13 Schüler und jeder von ihnen ist einzigartig und “verrückt“.

Jeder von ihnen ist ein kleiner Künstler und sie haben viel Talent und das nicht zu wenig.

 

Das 1. Projekt war, dass wir für das Benefizturnier (Na klar... Fußball) zu Gunsten der Mukoviszidosesiftung das Logo entwerfen.

Es war einer langer Weg, aber das Ergebnisse kann sich sehen lassen.

 

Wir hatten viel Spaß dabei und sie freuten sich sehr, als sie das Endergebnis sahen.

 

(siehe Anhang)

 

 

Einmal in der Woche werde ich ein paar Zeichnungen hochladen und euch die kleinen Kunstwerke präsentieren.

 

 

LG euer Herr. E





Die Zombie schule




3D Bilder



Kurz Comic




Ein Märchen aus der Sicht eines Kindes

 

Der Turm von Rapunzel stand auf der Wiese.

 

Das Dach hatte eine Form von einem Kegel.

 

Der Kegel hatte Ziegel auf der Dach.

 

Unter dem Dach war ein Fenster.

 

Am Turm war ein Kater und ein Zwerglein.

 

Der Zwerg hatte einen Korb dabei.

 

Der Kater schrie:“ Rapunzel, Rapunzel lasse Dein Haar herunter!“

 

Ein Mädchen kam am Fenster an... „wer seid Ihr denn und warum seid Ihr hier?“

 

Ich bin der gestiefelte Kater und das ist mein Freund der Zwerg !“

 

Der Zwerg rülpste.

 

Hallo“ , sagte der Zwerg lächelnd, „ wir haben einen Kuchen mitgebracht wo Schlafpillen drin sind.“

 

Rapunzel war schwerhörig und verstand den Zwerg nicht.

 

Rapunzel ließ Ihr Haar herunter.

 

Der Kater hielt sich am Haar fest.

 

Sie zog dran.

 

Sie fuhren wie bei einem Fahrstuhl hoch.

 

Dann kletterten sie das Fenster hoch.

 

Der Kater leckte sich seine Finger ab.

 

hier wir haben einen Kuchen mitgebracht“, sprach der Zwerg.

 

Er hielt den Kuchen Rapunzel hin.

 

Rapunzel nahm ihn.

 

Sie stellte den Kuchen auf einen Nachttisch.

 

Iss ihn doch“,sagte der gestiefelte Kater.

 

Ach nö im Moment habe ich keinen Hunger.

 

Rapunzel, der gestiefelte Kater und Rumpelstilzchen hatten nach einer Stunde, die sie mit quatschen verbrachte hatten, Hunger.

 

Der gestiefelte Kater fragte:“ wollen wir jetzt essen?“

 

ja“. Rapunzel gab den Kuchen dem gestiefelten Kater.

 

Sie aßen den Kuchen, außer Rapunzel.

 

Der gestiefelte Kater und der Zwerg schliefen ein.

 

Rapunzel schmiß die Beiden herunter.

 

Und nie hat jemand sie je gesehen.