Robert lernte irgendwann Karolina Marsula kennen, sie ist eine verrückte Mode-Designerin und mit ihm begann sie ein gemeinsames Projekt .

Karolina nahm den Part der Künstlerin und Robert den des Comicfreaks ein. Dieses kombinierten sie in ihren Werken. Das war es, was Robert wollte: Kunst und Comic zu verbinden. Das zu sehen und allen zu zeigen, was außer ihm sonst keiner sah.

So entstand eine dicke Freundschaft und eine Reihe von Werken.



Textinhalt:

Circle of Freaks:

Verschiedenste Künstler die im Wechsel gemeinsame Ausstellungen/ Aktionen planen; sich gegenseitig unterstützen

So entstanden Freundschaften und eine Reihe von Werken.

In den Jahren lernte Robert immer mehr Künstler kennen.

Hierbei ist Kunst relativ. Sei es Fotografie, Zeichnungen oder auch Bands und Mode.

Er rief das Projekt „ Circle of Freaks ( Art&Comic) (Comic&Art) ins Leben.

Und organsierte mit seinem besten Freund( El Mariachi von den PunkRockHengsten)

seine 1 große Ausstellung in der Cafe Morena in Wedding.

Es waren 12 Künstler die mitmachten.

Es war eine verrückte Ausstellung mit Live Musik und vielen Überraschungen.

 

Daher werden wir ja sehen, was Robert & El Mariachinoch noch so vor haben.

 



Online Bericht von Onle-mitte.de

Cafe Morena - eine neue Galerie im Wedding

 

Iwona Zaworka und Karl Wolfgang Kalusa / Oktober 2013

 

Ausstellungen der besonderen Art findet man gleich neben dem Cafe Morena in der Galerie "Schaufenster-Montagehalle". Hier fand die erste Ausstellung im September statt. Sie nannte sich „Circle of Freaks“ und wurde von Robert Bela Eckart zusammen mit seinen Freunden initiiert.

Die ausgewählten Werke waren im großen Ausstellungsraum zu sehen, darunter Zeichnungen von Robert Bela Eckart, Karoline Marsula, Bilder von Sophie Verlain und Jacky Bizarr sowie Plakate und Comics vom Punker Donald. Bemerkenswert war auch das ausgestellte Schuh– und Korsettdesign.

 

 

 

In den anderen Ausstellungsräumlichkeiten waren Fotos von Heike Christine Hykel und Markus Lehmann zu sehen. Der Musikgruppe „Punk Rock Hengste“ war ein kleiner Ausstellungsraum gewidmet. Zeichnungen von Robert Bela Eckart machten auf das nächste Konzert der Punkrockhengste aufmerksam.

 

Die Ausstellungsräume sind mit dem Cafe Morena verbunden. Hier stellte Nino Haase aus. Die jüngsten Künstler Luc, Penelope und Lucas kamen von der Marianne-Buggenhagen-Schule.

Auch das Inventar, das sich in den Ausstellungsräumen befindet, ist interessant. Dazu gehören eine Musikbox der Firma Seeburg und ein Klavier von Hungaria.

 

 

 

Auch das Cafe Morena wurde für die Ausstellung „Circle of Freaks“ mit weiteren Zeichnungen von Robert Bela Eckart genutzt. Originell waren die auf einer Wäscheleine aufgehängten Fotos. Beeindruckend waren die großformatigen Fotos vom Body Light Painting. Zwei davon, ein männlicher und ein weiblicher Körper, waren an der Fensterscheibe angebracht und von außen zu sehen.

 

Von Oktober bis Dezember 2013 sind acht weitere Ausstellungen (Fotografien, Zeichnungen, Bildhauerei) von vierzehn verschiedenen Künstlern geplant, die von der Berliner Bildhauerin Sabrina Schieke initiiert sind. Nach Beendigung der Ausstellung sind jedoch weiterhin die Zeichnungen von Robert Bela Eckart und Karoline Marsula sowie die Fotos von Feuerblau zu sehen.

 



2013 die Ausstellung